www.st-ag.de
Nehmen Sie online Kontakt mit uns auf
oder telefonisch: +49 (30) 89 79 56 - 0

 
LEISTUNGEN NETZWERK-SERVICES FIREWALL

Ihre Netzversicherung

Schützen Sie Ihre Daten und Systeme vor unerlaubten Zugriffen

Durch die Nutzung des Internets setzen Sie Ihr Unternehmen zwangsläufig einer Vielzahl von Gefahren wie Denial-of-Service-Attacken, Port-Scans, Würmern, Trojanern, Botnets und Sicherheitslücken aus. Hinzu kommen täglich neue Schwachstellen in Softwareanwendungen während zugleich Hacker immer wieder neue Wege finden, in geschützte Systeme einzudringen.

So verhindern Sie Sicherheitslücken

Zur Verteidigung von Unternehmensnetzen werden unterschiedlichste Produkte wie IPS-Systeme (Intrusion Prevention Systeme), VPN-Router (Virtual Private Network) und Firewalls eingesetzt. Firewalls stellen eine kontrollierte Verbindung zwischen zwei Netzen her und überwachen den durch sie durchlaufenden Datenverkehr anhand festgelegter Regeln. Dies betrifft den Übergang von lokalen Netzen zum Internet, kann aber auch firmenintern genutzt werden, um einem unterschiedlichen Schutzbedarf der Netzwerkzonen gerecht zu werden.

Vor der Installation erfordern Firewalls eine gut durchdachte Klärung der Unternehmensanforderungen. Die Auswahl der geeigneten Lösung muss anhand von Grundlagenkriterien erfolgen. Warum wir das hier so schreiben, dazu ein Beispiel zur Veranschaulichung:

„Insbesondere Skype ist ein Beispiel dafür, wie gut sich die meisten Firewalls von innen nach außen umgehen lassen. Solange die Benutzer aus dem internen Netz die Möglichkeit haben, auf Webseiten zuzugreifen, hat der Firewall-Administrator durch die Verschlüsselung technisch kaum eine Chance, eine Durchtunnelung zu verhindern. Organisationen erweitern die technischen Maßnahmen mitunter durch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, z. B. ein Verbot der bewussten Tunnelnutzung in der Sicherheitsrichtlinie, die der Mitarbeiter unterzeichnen muss.“ (Quelle: Jürgen Schmidt: Der Lochtrick, Wie Skype & Co. Firewalls umgehen. In: c’t 17/06, Seite 142)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element